inside out logo landscape white backgrou

Vorgehen und Arbeitsweise

(Für die geläufigsten Fragen schauen Sie in den FAQ auf der Startseite vorbei). 

 

Das Vorgehen gilt für Einzel-Coachings als auch, in Anpassung, für eine Team- und Organisationsentwicklung.

Ein handausgewähltes Team von Transformations-Experten aus meinem langjährigen Netzwerk steht Ihnen auch für grössere und internationale, mehrsprachige Projekte zur Verfügung. 

Kleingruppen-Coachings können bei Ihnen im Büro, extern, in der Natur oder auch in unserer feinen Coaching-Boutique am Greifensee ZH statt finden. Die Einzel-Coaching-Orte finden sie ebenfalls dort.

Für das Vorgehen halten Sie einfach Ihre Maus über die sechs Schritte unten. Am touchscreen wird das Vorgehen auch ohne Maus bereits vollständig angezeigt:

  • Unverbindliches Kennenlern-Gespräch (physisch oder virtuell) von 1 Stunde: Wo drückt der Schuh? Wo möchten Sie- idealerweise - hin?

  • Meine Einschätzung zu Ihren Zielvorstellungen, ob und wie ich Sie begleiten kann

  • Klären von offenen Fragen

  • Passt die Chemie zwischen uns ? Dann besprechen wir das Vorgehen, Dauer, Verantwortlichkeiten und die Konditionen

1. Kennenlerngespräch

FB-20181013-InsideOut-Solutions-Shoot_fü

1. Kennenlerngespräch

  • Vorbereitung 1: Coaching-Vertrag mit Verantwortlichkeiten, inklusive Ihres commitments, Transferaufgaben zwischen den Sitzungen auszuführen

  • Vorbereitung 2: Ausführlicher, schriftlicher Fragebogen zum IST- SOLL-Zustand

  • Start: Intensiver, individueller Kickoff-Tag (ca. 5 Stunden): Kreieren eines genaues Zielbildes, das Sie als  Gedanke, Gefühl und als "vibe" / Schwingung im Körper erleben werden (integraler, nachhaltiger Ansatz). Erste, pragmatische Tools für Ihren Alltag.

20180828-InsideOut-Solutions-Shoot_für_W

2. Beginn: Standortbestimmung, Zielvereinbarung & Kick-Off Workshop

2. Beginn: Standortbestimmung, Zielvereinbarung & Kick-Off Workshop

  • Identifizierung von Blockaden und surfen auf diesen Widerstands-Wellen, ohne sich unterkriegen zu lassen

  • Ausarbeitung Ihrer Stärken, auch die verborgenen und erhöhen deren Zugänglichkeit

  • Einbezug Ihrer wichtigsten Stakeholder: Diese werden Sie unterstützen

  • Ohne Disziplin keine Veränderung: Umsetzung der auf Sie zugeschnittenen Transferaufgaben nach jeder Sitzung

3. Blockaden identifizieren und Ressourcen nutzbar machen

20180828-InsideOut-Solutions-Shoot_fÅr_W

3. Blockaden identifizieren und Ressourcen nutzbar machen

  • Evaluation zur Halbzeit mit Fragebogen: In wieweit sind Sie "on track" ? Wo passt es noch, wo braucht es Korrekturen? Wie zufrieden sind wir mit der Zusammenarbeit?

  • Würdigung Ihrer Erfolge und der "unnötigen" Schlaufen, die sie gedreht haben

  • Resultat des Check Points: realistisches und zuversichtliches Gefühl, was Ihre Zielerreichung angeht

20180828-InsideOut-Solutions-Shoot_für_W

4. Halbzeit-Check Point und Kurskorrekturen

4. Halbzeit-Check Point und Kurskorrekturen

  • Fokussierung  auf neu erworbenen Mindsets, Fähigkeiten und Verhalten und deren Verankerung  im Alltag  

  • Identifizierung von Schlüsselsituationen, die Ihnen früher Kopfschmerzen bereiteten 

  • Verfeinerung Ihrer Fähigkeiten und  Einbringen Ihrer Talente in o.g. Situationen

  • Verankern des Neuen mental, emotional und in Ihrem Körper (integraler Ansatz)

5. Nachhaltige Verankerung im Alltag sicher stellen

Nicole Menten Leadership Coaching Zürich

5. Nachhaltige Verankerung im Alltag sicher stellen

  • Überprüfung der Zielerreichung mit Hilfe des anfänglichen Fragebogens

  • Reflexion auf mentaler, emotionaler und Körper-Ebene: Was waren persönliche Highlights? Tiefpunkte? Warum? Was ist nun möglich, was vorher unmöglich erschien?

  • Was ist Ihr commitment an ihr Zukunft-Ich? Für bleibenden, erfüllenden Erfolg?

  • Gegenseitiges Feedback

  • Abschluss und Verdankung

20180828-InsideOut-Solutions-Shoot_für_W

6. End-Check Point und Erfolg im Alltag

6. End-Check Point und Erfolg im Alltag

Arbeitsweise und Methoden

Erfolg "er-folgt" aus: 

1. Ihrer authentischen Kraft und Freude

2. Klarheit

3. bewusste Wahl

4. Blockaden lösen

5. Umsetzen

6. Dran bleiben

Wie kommen wir dahin? Indem wir integral arbeiten und die gewünschte Transformation bewusst in Ihrem gesamten System verankern und verschiedene Intelligenz-Arten ansprechen.

4 Arten der Intelligenz, "4 i Modell":

1. Ihre mentale Intelligenz (IQ)

2. emotionale Intelligenz (EQ)

3. Körper-Intelligenz (KQ) (keine Sorge, Ihr Körper weiss, wie das geht)

4. und Ihre intuitive Intelligenz (SQ)  (dito)

Unter Videos erhalten Sie eine kurze Einführung in das 4 i Modell ("VUCA Video").

So ist Veränderung effektiv und nachhaltig. 

Methoden

Unten ein Beispiel eines pragmatischen, integralen tools, da es Innen und Aussen, Individuum und Gruppe, anspricht und somit mehrdimensional ist. (Ken Wilber, "The 4 Quadrants"). Gestalten wir bewusst und nachhaltig alle 4 Quadranten, können wir die gewünschte Veränderung in uns und im System / Unternehmen gestalten:

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Generell können meine Methoden in drei Gruppen kategorisiert werden:

 

  1. Westlich-akademische Methoden aus den Strömungen der Arbeits-, Betriebs- und Organisationspsychologie (mein Studium), positiven Psychologie, Konstruktivismus, Neuropsychologie, Neurolinguistisches Programmieren (NLP), Transpersonale Psychosynthese nach Assagioli, Non-violent Communication (NVC) nach Marshall Rosenberg, Theory U nach Otto Scharmer (MIT), Systemaufstellungen, Elemente der prozessorientierten Körper-Intelligenzarbeit nach IBP (Integrative Body Psychotherapy)
     

  2. Westliche und östliche Weisheitslehren vor allem die Erfahrungswissenschaften über das Wesen des Menschen, die Gründe des Leidens und die Natur des Geistes (Mindfulness / Achtsamkeit / Yoga / Meditation / Zen). Darüber das Energiemanagement im grobstofflichen und feinstofflichen Körper. Berücksichtigung der entsprechenden Körperbereiche, in denen relevante Lebensthemen verortet sind. (Beispiel: Kampfkunstarten unterschiedlicher Strömungen sehen zB im "Hara" (Solar Plexus-Region im oberen Bauch) den Sitz der gesunden (!) Aggression. Hat ein Klient / Team Schwierigkeiten, sich durchzusetzen, arbeite ich mit dieser Körperregion). Advaita Vedanta ("Non-Dualität")-slehre nach Ramana Maharshi über unser wahres Wesen und den individuellen Erfahrungsweg dorthin. Spirituelles Selbstmanagement nach Prof. Dr. Barbara von Meibom (Berlin) und Zen-Meisterin, Dr. Anna Gamma (Luzern). 
     

  3. Quantenphysik & Bewusstseinsforschung, z.B. nach Stephen Hawking, morphogenetische Felder nach Rupert Sheldrake, Integralitätslehre nach Ken Wilber und dessen Anwendung auf die Wirtschaftswelt nach Frederic Laloux ("Reinventing Organizations"Teal), Business / Purpose constellations nach HRNet / Radical Business Innovation bei Romy Gerhard. Spiral-Dynamics nach Dr. Don Beck und Clare W. Graves, sowie Bewusstseins-Stufen-Modelle in der Führung / Unternehmen nach Gebser und Barrett.

Welche Haltung steht hinter meinem Ansatz?

  • Eigenverantwortung: Sie sind der Experte für Ihr Leben / Firma- ich nur die Erfolgshebamme

  • Reine "Kosmetik-Übungen" sind mir fremd: Ich kreiere wirkungsvolle Lösungen

  • Achtsamkeit und Wertschätzung gegenüber Menschen, schwierigen Momenten, Emotionen und Talenten

  • Ich versuche, für das zu sorgen, was fehlt. Und kämpfe nicht "gegen den Fehler".

  • Prozessorientierung: Pläne haben ist nötig. Aber es zählt die Realität: Was jetzt gerade geschieht, hat Vorrang

  • Der Mensch ist ein psychisches, biologisches, soziales und spirituelles Wesen

  • Der Mensch befindet sich im teils schmerzlichen Spannungsfeld zwischen 1. so angenommen sein wollen, wie er ist und 2. in seine wahre Grösse hinein wachsen wollen

  • Der Mensch wird von seiner (Arbeits-)Umwelt beeinflusst und gleichzeitig kreiert er diese mit. Was im Aussen gilt, gilt auch im Innen und vice versa (Gesetz der Entsprechung / Spiegelgesetz). 

  • Der Mensch ist eine Radio-Empfänger-Station (Gesetz der Resonanz): Wir ziehen das in unser Leben, was wir (unbewusst) denken. "Where the mind goes, the energy flows". 

Gerade die letzten beiden Punkte ergeben einzigartige und kraftvolle Betrachtungs- und Lösungsmöglichkeiten. 

Weg von der "Opferrolle"- hin zum "Player mindset".

 

Am Ende bleibt eine Methode allerdings immer nur eine Methode: "A fool with a tool is still a fool."

An Ihrem zurückgelegten Weg, Ihrem erfüllenden Erfolg, lasse ich mich mit Freude von Ihnen messen.

Neugierig? Kontaktieren Sie mich! 

4 Quadranten.png